Hauptmenu:


BUCHEMPFEHLUNGEN

 
 

Eine Kreuzfahrt, die ist ...?

 
Dieter war als junger Mann leidenschaftlicher Turniertänzer. Nun - als Rentner - möchte ihn seine Tochter in einem Seniorenheim unterbringen, doch mit Seniorenbingo möchte Dieter seine Zeit nicht vertrödeln. Lieber heuert er auf einem Kreuzfahrtschiff als Tanzpartner für alleinstehende Damen an.
Mit an Bord ist Sarah, die sich aber ordentlich in Schwierigkeiten manövriert. Gut, dass ihr Dieter zur Hilfe kommt. Gemeinsam hecken sie einen Plan aus, dier sie selbst allerding am meisten überrascht.
Ein gelungenes Sommerbuch mit viel Sprachwitz und Situationskomik!

Jetzt wird`s historisch!

 
Am Ende des 17. Jahrhunderts verfällt Europa dem Kaffee. Philosophen in London, Gewürzhändler in Amsterdam und Dichter in Paris: Sie alle treffen sich in Kaffeehäusern und konsumieren das Getränk der Aufklärung. Aber Kaffee ist teuer. Und wer ihn aus dem jemenitischen Mocha herausschmuggeln will, wird mit dem Tod bestraft. Der Mann, der es trotzdem wagt, ist der junge Obediah Chalon, Spekulant, Händler und Filou. Er hätte allen Grund sich umzubringen, nachdem er an der Londoner Börse Schiffbruch erlitten hat. Nur ein großes Geschäft, ein ganz großes, könnte ihn vor dem Ruin bewahren. Und so geht er aufs Ganze: Mit finanzieller Unterstützung der Vereinigten Ostindischen Compagnie stellt er eine Truppe internationaler Spezialisten zusammen, um den Türken den Kaffee zu klauen. Die spektakuläre Reise scheint zunächst zu gelingen, doch dann sind immer mehr Mächte hinter ihnen her ...

Crimetime!

 
Markus Kompa weiß, wovon er spricht. Der Autor ist Anwalt im weiten Feld Urheber-, Medienrecht und Enthüllung und hat sich intensiv mit den Umtrieben von Geheimdiensten insb. im Kalten Krieg beschäftigt. In seinen Thriller "Das Netzwerk", der erste Verfassungsschutz-Krimi nach der NSA-Affäre, sind dementsprechend viele authentische Begebenheiten eingeflossen. Drei Monate vor der Bundestagswahl ist die Präsidentin des Bundesamtes für Verfassungsschutz damit konfrontiert, dass nicht nur Amtskollegen falsch spielen. Verschiedenste Interessengruppen versuchen die öffentliche Meinung durch gezielte Falschmeldungen zu manipulieren. Sogar ein inszeniertes Attentat soll die politische Stimmung drehen. Ein intelligenter Thriller, spannend und kurzweilig!

Ein Bilderbuch zum Thema Flucht

 
Flüchtlinge in Deutschland und Willkommensklassen an den Schulen. Und Kinder, die Erklärungen suchen für etwas, was selbst Erwachsenen schwer fällt zu verstehen. Die mehrfach ausgezeichnete Kinderbuchautorin Kirsten Boie hat zusammen mit Jan Birck ein kleines Bilderbuch herausgegeben, in welchem sie die wahre Geschichte der 10 Jahre alten Rahaf und ihrer Familie erzählen, die vor dem Krieg aus dem syrischen Homs nach Deutschland geflohen sind.Die Leser erfahren vom bedrohlichen Leben in Syrien und der gefährlichen Flucht nach Deutschland: zunächst nach Ägypten, dann - von Schleusern beraubt - in einer "Nußschale" über das Mittelmeer nach Italien und weiter mit dem Zug nach Deutschland. Man erfährt von der schwierigen Ankunft, aber auch von kleinen Lichtblicken, wenn Rahaf eine erste deutsche Freundin findet. Eine bewegende Geschichte für alle ab sechs Jahren. Und: zu diesem Buch gibt es für Lehrer auch eine Whiteboard-Version mit pädagogischem Begleitmaterial.

U-Bahn für Kinder

 
Für Kinder in Berlin ist U-Bahnfahren immer wieder ein besonderes Erlebnis. Was man da alles sehen und erleben kann! Das weiß auch Mücke, die eigentlich auf türkisch Müge heißt. Mücke zeigt dem kleinen Floh, wie sie mit der U-Bahn zur Schule kommt. Was die beiden in der U-Bahn alles erleben, ist so spannend, dass sie ganz vergessen, wieder auszusteigen. Sie beobachten die irrsten Typen in den ausgefallensten Klamotten, die alle möglichen Sprachen sprechen, streiten, flirten, lesen, Musik machen oder einen Hund vom Tierarzt nach Hause bringen. Floh ist ganz begeistert, vor allem, als für kurze Zeit das Licht ausfällt ...Ein schönes Buch zum Vorlesen, auch mit Sprechblasen und vielen Bildern, die zum Entdecken einladen.

Vorsicht! Ökomarketing!

 
Thomas Hessel ist in der Greenwash-Welt zu Hause, der Welt des Öko-Marketings und des Nachhaltigkeitsgedudels. Er verfügt über Kreativität, Aufopferungsbereitschaft - und Skrupellosigkeit. Für PR-Stories reist er um die Welt und geht für den Erfolg seiner Projekte über Leichen. Er liefert, was vom ihm verlangt wird: die Lügen, die wir alle hören wollen. Bis er selbst zum Opfer seiner eigenen Ambitionen wird. Wer meint mit Slowfood und Biokonsum die Welt verbessern zu können, sollte dieses hochintelligente, schamlose und zynische Buch lesen.

Eine besondere Frau!

 
"Liebe. Ich scheue diese fünf Buchstaben. Wenn es Liebe war, wäre nichts Größeres mehr vorstellbar." Elsa, Anfang vierzig, stellt Fragen, unbequeme Fragen - nach der allgemeinen Mittelmäßigkeit, dem Sinn und der Vergänglichkeit des Lebens. Sie mag den Konventionen nicht folgen, begehrt auf und folgt der eigenen Zerrissenheit. Die Männer, die ihren Weg säumen, können ihr nicht standhalten; auch eine Nervenklinik ist vor ihr nicht sicher. In ihrer Kompromisslosigkeit kündigt sie Job und Wohnung und bricht mit Ottilie zu einer Nordseeinsel auf ... Ein Frau mit Ecken und Kanten! Ein tolles Buch mit messerscharfen Formulierungen und großer Sprachkraft - nicht nur für Frauen!

Kinderbuch zum Flüchlingsthema

 
Hochaktuell kommt das Buch der norwegischen Autorin daher. Im Mittelpunkt steht der 11jährige Albin. Obwohl seine Flucht aus Bosnien schon fünf Jahre her ist, kann sich Albin noch genau an alles erinnern: an die Schüsse der Soldaten und den Tod des Vaters, an den tagelangen Marsch durch den Wald, die Hitze und den Durst. Nun lebt Albin mit seiner Familie in Norwegen. Hier fühlt er sich zu Hause - bis er erfährt, dass sie in ihre alte Heimat zurückgeschickt werden sollen. Albin flieht ein zweites Mal und versteckt sich im Kofferraum eines fremden Autos. Auf der Rückbank sitzen Amanda und Lisa, die mit ihren Großeltern in den Urlaub fahren ... Ein aufwühlendes Buch ab 11 Jahren, welches die Weltsicht eines Flüchtlingskindes begreifbar macht und zu Diskussionen anregt.

Neuköllnromane boomen!

 
Die Welt ist eine Zumutung, jedenfalls für Kress. Überall Mittelmaß, Dummheit, Ignoranz. Einzig die Universität ist noch ein erträglicher Ort; dort studiert Kress die Großen: Goethe, Kleist, Kant, eben was im 19. Jahrhundert Rang und Namen hatte. Nach dieser glanzvollen Epoche ging es im Grunde steil bergab, für Kress bis nach Berlin-Neukölln. Dort lebt er in einer winzigen, unsanierten Hinterhofwohnung und führt philosophische Gespräche mit dem Tauberich Gieshübler, dem Einzigen, der ihn versteht. Aber dann geschieht etwas Unvorhergesehenes: Kress verliebt sich. Und sieht sich auf einmal gezwungen, all das zu tun, was andere in seinem Alter anscheinend so machen: Wochenendausflüge, Partys, Small Talk. Kress scheitert grandios, an der Welt, an sich selbst. Aber er macht weiter, scheitert wieder, scheitert besser, und am Ende gibt es selbst für jemanden wie ihn noch Hoffnung.Mit dunkler Komik und zarter Melancholie gelingt Aljoscha Brell ein beeindruckendes Debüt - und ganz nebenbei ein wunderbarer Berlin-Roman.

Kein normaler Krimi!

 
In einer windigen Nacht steigen zwölf Männer in Algerien in ein Schlauchboot und versuchen Cartagena zu erreichen. Unter dem hohen Sternenhimmel zieht majestätisch ein Kreuzfahrtschiff dahin. Ein deutscher Frachter mit seiner ukrainischen Besatzung verlässt den algerischen Hafen mit Kurs auf Dublin. Und die spanische Küstenwache hält sich zur Seenotrettung bereit. Zur Havarie kommt es, als auf dem Schlauchboot der Sprit ausgeht und sich die Routen der Schiffe kreuzen. Merle Kröger bietet anhand zahlreicher, plausibel gezeichneter Personen eine Vielzahl von Perspektiven auf die aktuellen dramatischen Ereignisse im Mittelmeer - im Guten wie im Bösen. Der Autorin ist ein echter Pageturner gelungen, der auch zeigt, wie sich fatale ökonomische Zusammenhänge - von den Schleuserkosten über den ungleichen Handel zwischen Nord und Süd bis hin zum Kostendruch bei den Schiffspassagen - zu einer inhumanen komplexen Realität verschränken.

Der Schmöker für die Sommerferien

 
Die für ihr Lebenswerk mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für ihr Lebenswerk ausgezeichnete Kirsten Boie hat gut 100 Kinderbücher verfasst, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden. 'Ferien im Möwenweg' ist der achte Band aus ihrer Möwenweg-Reihe, eine Art deutsches Bullerbü mit Reihenhauskulisse. Acht Kinder wohnen im Möwenweg - das älteste 11 Jahre alt - und so findet sich hier immer jemand zum Spielen. Im Mittelpunkt steht diesmal Tieneke, die ihre Ferien ganz allein bei entfernten Verwandten auf dem Bauernhof verbringen soll. Wetten, dass sie nicht allein fährt, sondern natürlich alle anderen Kinder mitkommen? Ein Buch, das Spaß macht! Zu zweit beim Vorlesen oder zum Selberlesen ab 8 Jahren.

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.
Siegel Paypal und SSL

Ihre Vorteile

Versandsvoteile
Schneller
Versand
Über 500.000 sofort lieferbare Titel, Portofreier ÜberNacht-Express
Lieferungsvorteile
Flexible
Lieferung
Postversand, Abholung, Download, Lieferungen an verschiedene Adressen
Formatsvorteile
Auswahl
mit Format
5,6 Mio. Bücher, Hörbücher, eBooks, Downloads, gebrauchte Bücher & mehr
Alles über Ihre Vorteile
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.
akzeptierte Zahlungsarten: offene Rechnung, Überweisung, Visa, Master Card, American Express, Paypal
Jetzt für nur 19 Euro das eigene Buch und eBook veröffentlichen